ACO Tiefbau

gewaesserschutz, havarieschutz

Prüfungsintervalle für Gewässerschutzanlagen
Übersicht zum Download

Gewässerschutzanlagen haben unterschiedliche Anforderungen, wenn es um Inbetriebnahme, Wartung und Prüfung geht. 

Unsere Experten haben sie Ihnen auf einen Blick zusammengefasst.

Für Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an unseren ACO Gewässerschutzexperten Alexander Ehrhradt: alexander.erhardt@aco.com.

Laden Sie sich die wichtigsten Prüfungsintervalle herunter.


Expertentipps für die Auswahl von Ölabscheidern
Checkliste zum Download

Die Experten von ACO Tiefbau haben Ihnen in einer Checkliste zehn exklusive Tipps zusammengestellt, die beachtet werden sollten, wenn es um die Entscheidung für einen Ölabscheider und die Handhabung von wassergefährdenen Stoffen geht.

Für Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an unseren ACO Gewässerschutzexperten Alexander Ehrhradt: alexander.erhardt@aco.com

Laden Sie sich die Tipps hier kostenfrei herunter.


Gewässerschutz beginnt bei uns

Der Hauptsitz von ACO in Büdelsdorf liegt direkt an der Eider, dem längsten Fluss Schleswig-Holsteins. Er durchzieht das Land auf 188 Kilometern, ist Naherholungsgebiet und zugleich Lebensraum für viele Tiere und Fischarten. Das Thema Gewässerschutz beginnt damit schon direkt bei uns selbst: Auf dem Betriebsgelände sichert eine ganze Reihe von Anlagen und Vorkehrungen die Wasserqualität und den reichen Fischbestand der Eider.

 

Abwasserbehandlung auf dem ACO Gelände

Jeder Anlieger ist gesetzlich verpflichtet, angrenzende Gewässer zu schützen. ACO sichert die Eider auch über diese Richtlinien hinaus ab – und das bereits seit vielen Jahren. Bereits 1998 entwickelte ACO Ingenieur Michael Müller eine damals völlig neuartige Sandfanganlage. Sie filtert Sand und andere Sedimente aus dem Regenwasser, das auf dem Gelände anfällt und in die Eider abgeleitet wird. Die Anlage sorgt dafür, dass der Obereiderhafen von eingetragenen Sanden frei bleibt und der Laich- und Lebensraum von Fischen und Vögeln unverändert bleibt. Statt in ein übliches Großbecken, das bis zu 15 x 30 m umfassen kann, wird das Wasser bei der Anlage unterirdisch durch Schächte mit einem Durchmesser von 1,5 m geführt, in denen es in einer Art Schnecke im Kreis fließt. Auf diesem Weg setzt sich der Sand auf dem Boden ab, nur sandfreies Wasser kann über eine begrenzende Tauchwand weiter fließen. Drei dieser Anlagen sind heute auf dem ACO Gelände in Betrieb. Sedimentationsanlagen nach diesem Bauprinzip sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil des ACO Programms für Regenwasserbehandlung. 

Für alle Fälle gewappnet: Havarieschutz

Die Sandfanganlagen übernehmen aber auch in einem Havariefall eine wichtige Funktion, beispielsweise bei einem möglichen Brand oder LKW-Unfall auf dem Logistikhof. Mit ihrem Volumen von ca. 1500 Litern nehmen sie kurzfristig auch große Mengen Löschwasser oder Flüssigkeiten wie Diesel oder Öl auf. Das gibt der Feuerwehr genug Zeit, den Zulauf zur Eider mit einem Absperrschieber sicher zu verschließen. Diese Absperrschieber sind gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber dennoch im Sinne des Gewässerschutz vom ACO Qualitätsmanagement installiert worden. Regelmäßig wird das gesamte Notfallmanagement sowie das kontrollierte Auffangen von Löschwasser bei Brandschutzübungen gemeinsam mit der lokalen Feuerwehr trainiert. 


 

EuGH Urteil: Quo vadis Produktqualität?
Freiwilliges RAL Gütezeichen bietet Sicherheit

In Deutschland ist es Gang und Gäbe, dass viele Vorschriften auf nationaler Ebene geregelt und durch Ländervorgaben spezifiziert werden. Auf diese Weise werden hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards in jedem Anwendungsbereich erlangt. Das gilt selbstverständlich auch für die Bereich Entwässerungstechnik und Gewässerschutz. Seit dem Jahr 2017 hat sich das geändert. Nach einer Klage der EU Komission gegen Deutschland hat der Europäischen Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass nationale Regeln ungültig sind. Zulässig ist nur noch das europäische CE Kennzeichen. Was auf internationaler Ebene eine Harmonisierung und Vereinfachung der geltenden Bauwerksanforderungen ermöglichen soll, führt im Detail stattdessen zu einer Minderung von Qualität und Sicherheit. Spezifika werden nicht mehr berücksichtigt. Doch neue Ansätze sind in Aussicht. Eine Musterbauordnung und eine Verwaltungsvorschrift sind bereits im Notzertifizierungsverfahren, was jedoch einige Zeit in Anspruch nimmt. Über die neusten Entwicklungen werden wir Sie informieren.

Ganz gleich wie sich die EU entscheidet – Sicherheit bietet das RAL Gütezeichen. Es schließt die Lücken und Risiken auf freiwilliger Basis im Bereich Entwässerungstechnik. Auch ACO Produkte für den Gewässerschutz sind RAL-zertifiziert, weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer GET Infoseite:

GET Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik

Weitere Informationen zum Gütezeichen RAL-GZ 693 für ACO Abscheideranlagen


Wasser ist Leben
ACO Themenschwerpunkt Gewässerschutz

Gewässerschutz - das bedeutet Flüsse, Seen und Meere vor dem Eintrag von Gefahrstoffen zu schützen. Eine Aufgabe, der wir uns alle mit höchstem Verantwortungsbewusstsein stellen müssen. Denn Wasser ist Leben.

Für Pflanzen, Tiere und den Menschen ist sauberes Wasser Grundlage der Existenz, sei es als Lebensraum, Grundwasser oder Trinkwasser. Doch der Klimawandel und der Einfluss des Menschen verknappen die  begrenzte Ressource Wasser zusätzlich, machen das Thema zu einem großen Zukunftsthema.  

ACO Produkte tragen ihren Teil zum Thema Gewässerschutz bei. Sie reinigen Regenwasser und industrielle Abwässer vor und bereiten es soweit auf, dass Gewässer nicht beeinträchtigt werden. Innerhalb der ACO Systemkette sichert jedes Produkt den Weg des Wassers mit dem Ziel, es ökologisch und ökonomisch sinnvoll weiter zu verwerten.

Die Zukunft der Entwässerung kann allerdings nicht allein mit Produkten organisiert werden. Gewässerschutz bedeutet auch, mit systemischen Ansätzen weiterzudenken. Genau das machen wir in den kommenden Wochen in unserem Themenschwerpunkt Gewässerschutz. Wir informieren Investoren, Planer, Bauunternehmen und Betreiber und begleiten Sie bei der Gestaltung integrierter Systemlösungen für eine lebenswerte Umwelt. Denn ACO Tiefbau entwickelt und vertreibt Lösungen für professionelle Entwässerung im Tiefbau sowie Garten- und Landschaftsbau in Deutschland und Luxemburg.

Erfahren Sie in den kommenden Wochen mehr auf dieser Themenseite.

TOP