ACO Tiefbau

Referenzen

Unsere neueste Referenz:
Eisenbahnbetriebshof Chemnitz

Im Vorfeld des Chemnitzer Hauptbahnhofes entstand nach nur 16 Monaten Bauzeit ein neuer Eisenbahnbetriebshof. Neben dem neuen Werkstattgebäude wurden eine Wartungs- und Reparaturhalle sowie weitere Gebäudeeinheiten gebaut. Zum Einsatz kamen Entwässerungsrinnen, Punktabläufe und Abscheider.

Lesen Sie hierzu mehr.

Download der Referenzdatei (pdf-1 MB)


Bundesautobahn A7

Norddeutschlands größtes Straßenbauprojekt ist die A7. Eine besondere Herausforderungen ist im Bereich des Stadtteils Schnelsen. Hier wird der Lärmschutz gesetzlich vorgeschrieben. Aus Gründen der "Stadtreparatur" wird ein 540 m langer Deckel gebaut. In Teilbereichen findet der offenporige Asphalt (OPA) Einsatz. In diesem Zusammenhang auch das Rinnensystem ACO DRAIN Monoblock OPA.

Zur Referenz Download

Baugebiet "Kircher Vorfeld", Isernhagen

Ein neues Wohngebiet "Kircher Vorfeld" entstand in Isernhagen. Die Besonderheit: das Baugebiet liegt am Landschaftsschutzgebiet "Wietzetal" und ist voll erschlossen. Es wurde ein besonderes Regenwasserbewirtschaftungskonzept hierfür aufgestellt. Aufgrund der Bodenverhältnisse ist eine vollständige Versickerung nicht möglich. Somit waren zusätzliche Ableitungsmöglichkeiten oder Rückhaltungen nötig.

Zur Referenz Download

Neugestaltung Fußgängerzone, Meldorf

Die Fußgängerzone "Östliche Innenstadt" von Meldorf ist nun attraktiv gestaltet. Die Stadt Meldorf legte Wert auf hochwertige Produkte, die das Stadtbild aufwerten.

Zur Referenz Download

Büro- und Geschäftshaus "Eins", Bremen

Ein weiteres Bürogebäude entstand im Bremer Weserquartier. Das "Eins" plante das junge Architekturbüro StructureLab aus Düsseldorf. Die architektonische Besonderheit des Gebäudes zeichnet sich durch das überstehende Dach aus.

Zur Referenz Download

Sanierung Bundesstraße B 97, Ottendorf-Okrilla

Durch die Sanierung der B 97 in Ottendorf-Okrilla entspricht die Straßenrandentwässerung den heutigen Anforderungen. Mit der ACO DRAIN® KerbDrain ist nun eine sichere Fahrt durch eine schnelle Entwässerung gesichert.

Zur Referenz Download

Glogau Internationale Yachttransporte GmbH, Neumünster

Durch einen besonderen Nutzwert ließ die Firma Glogau Internationale Yachttransporte GmbH auf dem neuen Waschplatz die Abscheideranlage ACO Oleopator Pro einbauen.

Zur Referenz Download

Neubau eines Eisenbahnbetriebshofes, Chemnitz

Im Vorfeld des Chemnitzer Hauptbahnhofes entstand nach nur 16 Monaten Bauzeit ein neuer Eisenbahnbetriebshof. Neben dem neuen Werkstattgebäude wurden eine Wartungs- und Reparaturhalle sowie weitere Gebäudeeinheiten gebaut. Zum Einsatz kamen Entwässerungsrinnen, Punktabläufe und Abscheider.

Zur Referenz Download

Neugestaltung Betenhof, Dortmund

Offen gestaltete, großzügige Plätze in der Innenstadt haben auf Menschen eine anziehende Wirkung. Wie ein gelungene Platzgestaltung aussehen kann, zeigt das Beispiel Betenhof in Dortmund.

Zur Referenz Download

Neugestaltung Bahnhofstraße, Böblingen

Die Fußgängerzone in Böblingen wurde auf einer Größe von 9.500 m2 neu gestaltet. Attraktive und gestalterische Highlights setzen nun besondere Akzente. Auch bei der Entwässerung wurde auf Individualität gesetzt. Hier kamen die ACO Freestyle Roste zum Einsatz, die das Büro Bauchplan, München eigens für Böblingen entwarf.

Zur Referenz Download

Sanierung der Bachstraße in Rastede

Die Gemeinde Rastede sanierte die Bachstraße auf rund 650 Meter in nur neun Monaten. Wichtig war hier der Einbau von langlebigen und wirtschaftlichen Produkten. Somit entschied sich die Gemeinde für die ACO Straßenabläufe Combipoint PP und die ACO Schachtabdeckungen Multitop Plus.

Zur Referenz Download

Albert-Schweitzer-Schule, Schwentinental

Auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule entstand der "Sportpark Schwentinental". Dieser beinhaltet ein multifunktional nutzbares Kleinspielfeld, ein Sand- (Volleyball) Spielfeld sowie eine Laufbahn für den Schul-, Vereins- und Freizeitsport. Für eine ökologisch und ökonomisch wertvolle Entwässerung sorgt das Rigolensystem ACO Stormbrixx.

Zur Referenz Download

Nord-Schrott, Flensburg

Das weltweit handelnde Unternehmen Nord-Schrott, mit Sitz in Flensburg, gehört zu den führenden Konzernen im Recycling von Stahlschrott und Nichteisen-Metallen. Aufgrund unterschiedlicher Anforderungen an die Behandlung von wassergefährdenden Abwässern sowie der örtlichen Besonderheiten auf dem Schrottplatz wurde ein objektspezifisches Entwässerungskonzept entwickelt und umgesetzt. Zum Einsatz kamen ein Regenrück-haltebecken (L25,2 m x B7 m x H2,6 m) und ein Leichtflüssigkeitsabscheider Typ Oleosmart-C-OST.

Zur Referenz Download

Liegeplatz P7, Warnemünde

Der beliebteste und bedeutendste Kreuzfahrthafen in Deutschland ist Rostock-Warnemünde. Bei der Erneuerung der Kaianlage am Liegeplatz P7 legten der Bauherr und der Planer Wert auf eine schnelle und sichere Entwässerung der neuen Hafenanlage. Hier wurde das Rinnensystem ACO DRAIN® PowerDrain auf einer Länge von 280 m installiert.

Zur Referenz Download

Messe Hannover

Mit dem neuen Hallenkomplex 19/20, am Eingang Nord des Messegeländes, bietet die Messe Hannover Veranstaltern ein erweitertes Raumprogramm. Ausgestattet mit professioneller Strom- und Datentechnik und optimalen akustischen, klimatischen und lichttechnischen Verhältnissen kann der Neubau durch mobile Trennwände in zwei vollwertige Messehallen geteilt werden. Nicht nur im Inneren wurde auf Professionalität geachtet, sondern auch im Außenbereich. Hier vertraute die Messe Hannover auf das ACO DRAIN® PowerDrain Rinnensystem.

Zur Referenz Download

Zeche Zollverein, Essen

Die Zeche Zollverein, ein zwischen 1874 und 1986 aktives Steinkohlebergwerk, gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Essen. Als Orientierungshilfe auf dem Freigelände der Zeche Zollverein dienen in den Wegebelag eingelassene Lichtpunkte. Die Lichtpunkte wurden in das Linienentwässerungssystem integriert.

Zur Referenz Download

Yachthafen am Hindenburgufer, Kiel

Mit der Austragung der Segel-Wettkämpfe während der Olympischen Spiele 1972 und dem jährlichen, internationalen Segelereignis Kieler Woche, der größten Segelsport-Veranstaltung der Welt, ist Kiel noch immer die Hochburg maritimer Events. Im Zuge der Erneuerung von Kanalisation und Versorgungsleitungen wurde der Straßenabschnitt am Sportboothafen Düsternbrook jüngst saniert.

Zur Referenz Download

Schulzentrum, Werne

Mit einer Ratsentscheidung der Stadt Werne zur Erstellung eines gemeinsamen baulichen Konzepts für die Hauptschule am Windmühlenberg und der Konrad-Adenauer-Realschule begann das Projekt „Schulzentrum Werne“ in der Bahnhofstraße. Im Bereich der Flächen- und Dachentwässerung legten die Planer größten Wert auf eine ökologische und gleichermaßen ökonomische Lösung.

Zur Referenz Download

Uferpromenade, Wittenberge

Wie viele andere Städte und Gemeinden an der Elbe war auch Wittenberge von den Auswirkungen der Jahrhundertflut im Sommer 2013 bedroht. Die Verantwortlichen der Stadt nahmen aber das Glück im Unglück zum Anlass, den Hochwasserschutz an der Elbe zu verbessern und zeitgleich die Uferpromenade zu sanieren.

Zur Referenz Download

Umgestaltung Rathausplatz, Verden

Als ein Bestandteil des integrierten städtischen Entwicklungs- und Wachstumskonzepts der Stadt Verden ist die Aufwertung des Rathausplatzes in der Altstadt zu sehen. Um die mit Natursteinmaterial gepflasterte, großzügige Fläche optimal zu entwässern und damit die Sicherheit für die Besucher und die angrenzende Bebauung zu erhöhen, wurde ein Entwässerungsstrang auf einer Länge von rd. 120 m installiert.

Zur Referenz Download

Tunnel Pfaffenstein, Regensburg

Um den erhöhten Anforderungen an Tunnelbauwerke zu genügen wurde im vergangenem Jahr eine sicherheitstechnische Nachrüstung am Tunnel Pfaffenstein durchgeführt. Geht es um die Entwässerung in Tunneln ist die Beschaffenheit und Auslegung des Entwässerungssystems im Havariefall von größter Bedeutung.

Zur Referenz Download

Tanzende Türme, Hamburg

Die „Tanzenden Türme“, in denen überwiegend Büroräume entstanden, markieren den Beginn der etwa 900 Meter langen Reeperbahn. Um die stark frequentierten Bereiche schnell und sicher zu entwässern, wurden sowohl auf den Flächen als auch direkt vor den Fassaden der Gebäude Entwässerungsrinnen von ACO Tiefbau installiert.

Zur Referenz Download

Stadthauptmannshof, Mölln

Intensive Regenereignisse der letzten Jahre führten dazu, dass die aus denkmalgeschützten Gesichtspunkten in überwiegend wassergebundener Oberfläche hergestellte Hoffläche mehrfach nachgearbeitet werden musste, um eine Gefährdung der angrenzenden Bebauung und die der Besucher und Gäste auszuschließen.

Zur Referenz Download

Parkplatz West Merck, Gernsheim

Viele der zahlreichen innovativen Produkte der Merck KGaA leisten einen Beitrag zum Umweltschutz. Da war es nur selbstverständlich, dass auch im Rahmen des Flächenneubaus vor dem Tor West, der als Park- und Wartefläche für PKW und Lieferfahrzeuge bestimmt ist, umfangreiche Maßnahmen für die Betriebssicherheit und nachhaltigen Umweltschutz berücksichtigt wurden.

Zur Referenz Download

Logistikfläche, Büdelsdorf

An Außenflächen, die Flurförderfahrzeuge nutzen, werden sehr hohe Anforderungen nicht nur an die Ebenheit gestellt. Es muss ebenso gewährleistet sein, dass die Bereiche schnell und sicher entwässert werden. Aufgrund der meist großen, versiegelten Flächen können konventionelle Entwässerungssysteme hier schnell an ihre Grenzen stoßen.

Zur Referenz Download

PalaisQuartier, Frankfurt am Main

An einer der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Europas, der Zeil, entstand mit dem Bauprojekt PalaisQuartier ein Gebäude-Ensemble, das Arbeiten, Einkaufen, Entspannen und Genießen vereint. Zur schnellen und sicheren Entwässerung der Freiflächen im Außenbereich, der Dachterrasse sowie des Technikbereichs im obersten Geschoss wurden ACO Entwässerungsrinnen verschiedener Baureihen installiert.

Zur Referenz Download

Köhlbrandbrücke, Hamburg

Seit dem 23. September 1974 dient die zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands dem Hafenverkehr als Verbindung zwischen den Autobahnen A1 und A7. Nach einer ersten Instandsetzung der Brücke vor 20 Jahren wurde das Bauwerk bis 2016 unter der Federführung der Hamburg Port Authority (HPA) erneut von Grund auf instandgesetzt.

Zur Referenz Download

Kanaltunnel, Rendsburg

Um Tunnelbauwerke in bestmöglichem Zustand zu halten bzw. das steigende Verkehrsaufkommen aufnehmen zu können, sind Sanierungsmaßnahmen wie auch jüngst am Kanaltunnel Rendsburg unabdingbar. Auch wenn das Bauwerk seit Inbetriebnahme kontinuierlich gewartet wurde, entschieden die Verantwortlichen (Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau) die Grundinstandsetzung des Kanaltunnels.

Zur Referenz Download

Möbelhaus Ikea, Hamburg

Mit dem Bau des insgesamt 40.000 m² Bruttogeschossfläche umfassenden Gebäudes der erste IKEA Citystore weltweit konzipiert. Regenwasser geht nicht ausschließlich auf horizontale Flächen, wie das Dach und die Grundstücksfläche nieder. Je nach Regensituation, Windrichtung usw. trifft der Regen auch auf vertikale Flächen, wie auf die Fassade.

Zur Referenz Download

Hochschule Rhein-Waal, Kleve

An der Hochschule lernen über 3.000 Studierende aus über 100 Nationen. Insgesamt 19 Gebäude mit 48.000 Quadratmetern Grundfläche wurden entlang des Spoykanals auf dem alten Hafengelände errichtet. Für die Entwässerung der attraktiv gestalteten Freianlagen und Verkehrsflächen kamen Produkte der ACO Tiefbau Vertrieb GmbH zum Einsatz.

Zur Referenz Download

Baustoffzentrum Harbecke, Mülheim a.d.R.

Für Tradition und Innovation steht das mittelständische Baustoff-Fachhandelsunternehmen „BAUSTOFFZENTRUM HARBECKE GmbH“. Mit dem im letzten Jahr durchgeführten Umzug innerhalb Mülheims vergrößerte sich der Fachhandel am neuen Standort. Im Zuge von Umnutzungsarbeiten am neuen Standort waren auch Installationen verschiedener Entwässerungssysteme im Freiflächenlager- und Verladebereich erforderlich.

Zur Referenz Download

Hafen Xanten

Der unweit vom Niederrhein gelegene Xantener Hafen ist eines der vielen attraktiven Ausflugsziele der nordrhein-westfälischen Stadt Xanten. Um die rund 1.000 Quadratmeter große Fläche, die sich durch die großzügige Stufenanlage bildet, schnell und sicher zu entwässern, wurden Linienentwässerungsstränge mit Eyeleds installiert.

Zur Referenz Download

Göhlerstraße, Oldenburg in Holstein

Die Sanierung der Abwasserleitungen in der Göhlerstraße, eine Ortsdurchfahrt im schleswig-holsteinischen Oldenburg, stellte die verantwortlichen und Planer vor eine große Aufgabe. Es müssen auch als „normal verschmutzt“ eingestufte Oberflächenwasser vor Einleitung in ein Gewässer in einem Regenklärbecken oder einer vergleichbaren Einrichtung gereinigt werden.

Zur Referenz Download

Erlebnispromenade, Laboe

Zur Steigerung der Attraktivität des Hafenumfeldes als Erlebnishafen und Erlebnispromenade an der Kieler Förde wurden die Einwohner von Laboe einbezogen. So entstanden in den vergangenen Monaten neu gestaltete, barrierefreie Wege- und Platzflächen und Spielbereiche, mit abwechslungsreichen Lichtgestaltungen, zahlreichen Objektausstattungen und einem Besucherleitsystem.

Zur Referenz Download

Flughafenerweiterung, Frankfurt

Im Zuge der Flughafenerweiterung in Frankfurt wurde im August vergangenen Jahres eine bundesweit einmalige Abscheideanlage mit einer Nenngröße von 2.000 Liter pro Sekunde in Betrieb genommen. Um die nur nachts erlaubten Bauarbeiten ausführen zu können war es erforderlich, innerhalb von drei Nachtschichten 30 LKW-Ladungen mit Abscheidern und Zubehör unter Einhaltung der Luftsicherheit über das Vorfeld des Flughafens zu bewegen.

Zur Referenz Download

Sanierung der Feldschmiede, Itzehoe

Eine der beliebtesten Fußgängerzonen in Itzehoe ist die „Feldschmiede“ im Zentrum. Im Zuge einer notwendigen Sanierung des Regenwasserkanals hat eine Neugestaltung der Fußgängerzone stattgefunden.

Zur Referenz Download

Diplomatenviertel, Berlin-Tiergarten

Beengte Transportwege und eingeschränkte Lagerverhältnisse sind Alltag auf vielen Baustellen. Gerade großflächige Bauprojekte bzw. Bauvorhaben in der Innenstadt unterliegen vielerlei Einschränkungen hinsichtlich Anlieferung und Logistik auf der Baustelle. Eine besondere Herausforderung ist der Transport, die Lagerung und der Einbau von starren Versickerungsblöcken. Das neu entwickelte Rigolensystem ACO Stormbrixx schafft hier Abhilfe.

Zur Referenz Download

TSR Metallrecycling, Dillenburg

Im Zuge der Erneuerung der Abwassersysteme auf dem Gelände der TSR Dillenburg sind unterschiedlichste Anforderungen an die Behandlung von wassergefährdenden Abwässern zu stellen. Die örtlichen Besonderheiten auf dem Schrottplatz erforderten innovative und effiziente Lösungen in der Entwässerungstechnik. In Zusammenarbeit mit den ACO Tiefbau Ingenieuren wurde ein objektspezifisches Konzept entwickelt und umgesetzt.

Zur Referenz Download

Werkstatt DB Regio, Nürnberg

Die Deutsche Bahn AG (DB) ist das größte Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen in Mitteleuropa. Mit zwei neuen Service-Werkstätten in Nürnberg gewährleistet die DB auch zukünftig, dass Reisende und Güter so schnell wie möglich, komfortabel und sicher ans Ziel gelangen. Sowohl die Werkstatt DB Regio als auch die Anlage Triebfahrzeuge Service wurden mit der neuesten Technik und Entwässerungssystemen ausgestattet.

Zur Referenz Download

ECT Containerstellplatz, Mannheim

Schon seit mehr als 180 Jahren ist der Mannheimer Hafen einer der bedeutendsten Binnenhäfen Europas. Auf einer Fläche von rund 25.000 Quadratmetern entstand ein neues Leercontainerdepot. Es wurde ein Gesamtkonzept zur Entwässerung der Freiflächen entwickelt, das die Entwässerungselemente zu einer nachhaltigen Lösung verbindet. Dabei wurden alle Bereiche der ACO Systemkette abgedeckt.

Zur Referenz Download

Citti Park, Flensburg

Der CITTI-PARK Flensburg das erste Einkaufszentrum in Schleswig-Holstein, das nach dem ältesten und am weitesten verbreiteten Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen realisiert wurde. Doch nicht nur das Gebäudekonzept verspricht einen schonenden Umgang mit der Natur und den Ressourcen. Auch im Bereich der Flächen- und Dachentwässerung legten die Planer größten Wert auf eine ökologische und gleichermaßen ökonomische Lösung.

Zur Referenz Download

KombiTerminal, Burghausen

Der Betrieb von LAU-Anlagen, d.h. Bereichen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen wassergefährdender Stoffe unterliegt strengen Gesetzen und Verordnungen. Auf stark belasteten Verkehrsflächen von LAU-Anlagen, d.h. in Industrie-, Betankungs-, Lager- und Umfüllbereichen sind Entwässerungsrinnen einzusetzten, die sich besonders durch eine hohe Stabilität und eine hohe Entwässerungsleistung auszeichnen.

Zur Referenz Download

Braun-Wave-Fabrik, Melsungen

Im nordhessischen Melsungen schreitet die Entwicklung des hochtechnischen Standorts der BRAUN AG weiter fort. Aufgrund der großzügigen Freiflächenplanung mussten Entwässerungssysteme berücksichtigt werden, die auch bei hohen Oberflächenwasseraufkommen, eine schnelle und sichere Entwässerung gewährleisten.

Zur Referenz Download

Goethestraße, Bad Doberan

Der historische Stadtkern von Bad Doberan und der Klosterbereich wurden im Rahmen der Städtebauförderung bereits seit 1991 saniert, allerdings blieben die notwendigen Straßen- und Kanalisationsarbeiten in der Goethestraße bisher aus. Das Straßenablaufsystem Combipoint PP von ACO traf beim Straßenbaulastträger, den Planern und Ausführenden aus unterschiedlichen Gründen auf Interesse.

Zur Referenz Download

Asklepios Klinik Harburg, Hamburg

Mit dem Bau eines neuen Gebäudekomplexes der Asklepios Klinik Harburg sollen die Transportwege der Patienten optimiert werden, die mit einem Rettungshubschrauber eingeliefert werden. Aus diesem Grund soll ein Landeplatz auf dem Dach des Neubaus zur Verfügung entstehen. Grundsätzlich muss bei der Planung eines Hubschrauberlandeplatzes berücksichtigt und gewährleistet werden, dass im Schadenfall auslaufender Treibstoff sowie Löschmittel nicht in die Umwelt gelangen.

Zur Referenz Download

Bundesautobahn 67, Gernsheim

Um einen möglichst unterbrechungsfreien Verkehr zwischen Städten gewährleisten zu können, sind Autobahnen heute so gut ausgebaut, dass Millionen Fahrzeuge täglich sicher am Ziel ankommen. Für den Ausbau auf sechs Fahrstreifen war es nicht nur notwendig, das Straßenprofil zu verbreitern, auch die Fahrbahnentwässerung wurde den neuen Gegebenheiten angepasst.

Zur Referenz Download

8-streifiger Ausbau der A3, Köln

Mit dem Ausbau der A3 zwischen Köln-Dellbrück und Köln-Mülheim auf vier Fahrstreifen und je einen Standstreifen pro Fahrtrichtung wird es künftig möglich sein, dem stetig wachsenden Verkehrsaufkommen in dieser Region gerecht zu werden. In Hinblick auf die Reduzierung der Lärmemissionen kam als Asphaltdeckschicht ein offenporiger Asphalt (OPA) zum Einsatz.

Zur Referenz Download

6-streifiger Ausbau der A1, Hamburg

Ein besonders stark frequentierter Abschnitt der BAB 1 ist der Bereich im Stadtgebiet Hamburgs, in dem Grunderneuerungen sowie ein durchgängiger Ausbau auf mindestens drei Streifen pro Richtung und der Ausbau eines Kreuzes und Anschlussstellen realisiert wurden. Im Zuge der Grunderneuerung wurde nicht nur ein einheitlicher Straßenquerschnitt berücksichtigt, sondern auch die Installation eines neuen Entwässerungssystems.

Zur Referenz Download

"Gosch am Kliff", Sylt

Vor der Nordseeküste Schleswig-Holsteins erstreckt sich auf einer Länge von 38 km in Nord—Süd-Richtung die größte der Nordfriesischen Inseln, die Insel Sylt. Das kulinarische Angebot ist dort hervorragend. Zu den bekannten Restaurants gehört das Fisch-Restaurant „Gosch am Kliff“ in Wennigstedt. Fetthaltige Abwässer der Restaurantküche müssen durch geeignete Vorbehandlungsanlagen, d.h. Fettabscheider so aufbereitet werden, dass Fette und Öle vor dem Einleiten des Schmutzwassers in die Kanalisation zurückgehalten werden.

Zur Referenz Download

TOP