ACO Tiefbau

Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin

Sicheres Duett: ACO Straßenablauf Combipoint PP – ACO Aufsätze Multitop

Berlin ist nicht nur Regierungshauptstadt Deutschlands. Berlin ist auch eine der facettenreichsten Städte, wenn es um Kultur, Mode und Geschichte geht. Die Stadt mit ihren rund 3,5 Millionen Einwohnern lebt von ihren Veränderungen, zeigt sich Jahr für Jahr in immer neuem Gewand. Doch es gibt auch Konstante in der beliebten Metropole. Wie die Königliche Porzellan-Manufaktur, die seit mehr als 250 Jahren nach überlieferten Verfahren Porzellane von höchster Qualität herstellt.

Die von Friedrich dem Großen ins Leben gerufene Manufaktur befindet sich nebst Museum auf einem Gelände im Bezirk Berlin-Tiergarten. Hier werden noch fast alle Produkte aus dem „weißen Gold“ ausschließlich in Handarbeit gefertigt. Ob Service, Vasen oder figürliches Porzellan, durch den handwerklichen Produktionsprozess entstehen Unikate, deren Dekore in Freihandmalerei entstehen.

Umsäumt von den historischen Gebäuden für Produktion und Ausstellung und dem neuzeitlichen Verwaltungsgebäude mit Café bildet sich ein zentraler Platz, der durch seine schlichte Gestaltung den umliegenden Gebäuden mit ihrer herausragenden Architektur keine Konkurrenz bietet. Auf dem gepflasterten Areal finden sich lediglich einige Sitzbänke, die Besucher zum Verweilen zwischen den prächtigen Gebäuden einladen.

Für die schnelle und sichere Entwässerung der versiegelten Fläche wurden ACO Straßenabläufe Combipoint eingesetzt, deren Gusseisen-Aufsätze sich harmonisch in die Pflasterung aus Granit integrieren. Die Aufsätze, die den GET Güte- und Prüfbestimmungen Gütesicherung Kanalguss RAL-GZ 692 entsprechen, sind sowohl für Straßen als auch für Fußgängerzonen geeignet. Mit ihren Betonguss-Rahmen (BEGU) und dem Rost aus Gusseisen EN-GJS erfüllen sie alle Anforderungen der Belastungsklasse D 400 gemäß DIN EN 124.

Bildergalerie

ACO Aufsätze für Straßenabläufe Combipoint überzeugen durch geprüfte Qualität

Die Anforderungen an Aufsätze sind mannigfaltig. Dabei spielt der Sicherheitsaspekt eine wesentliche Rolle. Denn Aufsätze sind sowohl statischen als auch dynamischen Belastungen durch ein mögliches Überfahren ausgesetzt und müssen deshalb äußerst belastbar sein. Doch auch die Schlitzgeometrie ist von großer Bedeutung. Einerseits soll ein ausreichend großer Einlaufquerschnitt die schnelle Aufnahme des Regenwassers gewährleisten. Andererseits ist die Sicherheit der Fußgänger und Zweiradfahrer durch entsprechende Schlitzbreiten zu berücksichtigen. Letztlich müssen Aufsätze als Bestandteil von Straßenabläufen wartungsfreundlich und zugleich sicher gegen unbefugtes Entfernen sein.

Mit der neuen Generation der Aufsätze für Straßenabläufe Combipoint werden alle Anforderungen erfüllt. Ob die Materialgüte, die schraublose Arretierung, das bruchsichere Doppelscharnier oder die nach DIN EN 124 festgelegte Schlitzgeometrie. Passend zu den innovativen Straßenabläufen bietet ACO für alle Anwendungsbereiche Aufsätze aus Gusseisen EN-GJS/EN-GJL. Dabei setzt ACO auf Qualität, denn die Roste entsprechen den GET Güte- und Prüfbestimmungen für Kanalguss RAL-GZ 692.

Die Aufsätze für die Belastungsklassen C 250 und D 400 gemäß DIN EN 124 erfüllen alle Voraus­setzungen für mehr Wirtschaftlichkeit im Betrieb. Die Vorteile: einfache Bedienung, mini­maler Wartungsaufwand und dauerhafte Funktions-, Betriebs- und Verkehrssicher­heit. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch die PEWEPREN-Einlage im Rahmen die Roste klapperfrei sind. Generell eignen sich die ACO Aufsätze für die Verwendung von Schlammeimern gemäß DIN 4052-4. Die ACO Aufsätze im Multitop Design passen auch zu handelsüblichen Betonteilen für Straßenabläufe nach DIN 4052.

Downloads

TOP