ACO Tiefbau

Fachzeitschrift THIS vom Bauverlag, Gütersloh berichtet:

Konzept gegen Starkregen-Folgen
Modernes Entwässerungs-Management

Starkregen-Ereignisse gab es auch früher schon. Doch aufgrund von zunehmender Urbanisierung und städtischer Verdichtung steigen die Folgeschäden. Moderne Entwässerungskonzepte sind dringend erforderlich.

Gewappnet sein

Moderne Entwässerungs- und Regenwassermanagement-Konzepte gehen daher über die reine Ableitung von Regenwasser weit hinaus – die würde die Probleme durch Sturzfluten nur an eine andere Stelle verlagern. Deshalb ist es ein maßgebliches Ziel, die vorhandene, teils veraltete Bestandskanalisation zu entlasten. Sie setzten deshalb auch auf Rückhaltung der Wassermassen, etwa durch Rigolen wie die ACO Stormbrixx oder direkt durch entsprechend ausgelegte Rinnen, etwa die ACO Qmax.

Das Entwässerungssystem Qmax ist eine Kombination aus Entwässerung und Rückhaltung. Die Qmax lässt sich nicht nur aufgrund der hydraulischen Leistungsfähigkeit auch als Retentionsrinne einsetzen. Große Wassermengen können sicher kontrolliert und Starkregenspitzen so wirksam entschärft werden. Darüber hinaus ist sie aufgrund der perfektionierten Konstruktion extrem stabil, und deshalb besonders für die Entwässerung von großen Flächen im Schwerlastbereich geeignet.

Inhalt der Titelstory:

- Starkregen: Entstehung und Folgen
- Interview mit Dipl.-Meteorologe Dr. Meeno Schrader: "Ein Schlag ins Gesicht"
- Referenz: Schwerlastflächen-Entwässerung mit ACO Qmax
- Referenz: Speicheranlage für 10.000 m³ mit ACO Stormbrixx

TOP