Blick durch Abflussrohr auf ein Gewässer
Schwerlast

Intelligente Reinigungssysteme für schadstofffreie Schwerlastflächen

Auf Schwerlastflächen vermischen sich mit dem Regenwasser gefährliche Schadstoffe. Wie man sie intelligent filtert? Wir haben uns für Sie erkundigt.

Ein starker Rückhalt für sauberes Wasser

Welchen Einfluss haben Klimawandel und Kraftstoffverbrauch auf eine sichere und saubere Entwässerung? Alexander Airich, unser Geschäftsfeldleiter Regenwasserbehandlungen und Gewässerschutz, verrät Ihnen dazu mehr. Er ist seit 13 Jahren Teil des ACO Teams, in dem ihn das familiäre Miteinander genauso begeistert wie der gemeinsame Weg zur nächsten Innovation.

Warum reicht Entwässerung allein nicht aus?

Unwetter, Starkregen, Überschwemmungen – die Folgen des Klimawandels stellen uns vor immer größere Herausforderungen. Die Wassermassen von Straße und Fläche zu holen, ist dabei nur der erste Schritt. Für den nächsten kommt Alexander Airich ins Spiel. Sein Job: Lösungen entwickeln, mit denen Niederschläge schrittweise und schadstofffrei in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden können. Gerade im Schwerlastbereich, sagt Alexander Airich, ist das eine anspruchsvolle Aufgabe. Denn der weltweite Gütertransport nimmt zu, und mit ihm der Kraftstoffverbrauch. Doch nicht jeder Liter landet im Tank. Zahlreiche Verluste entstehen zum Beispiel durch Lecks oder Havarien, bei denen Kraftstoffe zu gefährlichen Schadstoffen für die Umwelt werden.

Was passiert, wenn Schadstoffe in den Boden gelangen?

Unser Gewässerschutzexperte erklärt, dass Schadstoffe das Mikroklima der Böden und des Grundwassers zerstören können – mit verheerenden Folgen für Mensch, Tier und Umwelt. Konkreter gesagt: Bereits ein Tropfen Öl verunreinigt etwa 600 bis 1.000 Liter Wasser. Um dies zu verhindern, haben Alexander Airich und sein Team intelligente Abscheider und Reinigungssysteme entwickelt, mit denen sich Schadstoffe problemlos filtern lassen.

Um welche Schadstoffe handelt es sich?

Alexander Airich zählt Öl, Diesel und eine Reihe von Chemikalien auf. Darüber hinaus gibt es aber auch Schadstoffe, die so klein sind, dass man sie leicht übersehen kann. Feinstaub zum Beispiel. Wird er in größeren Mengen von der Verkehrsfläche ins Gewässer gespült, kann er zur Versandung und somit zur Störung des mikrobiologischen Klimas führen. Auch abfiltrierbare Stoffe haben nichts im Wasser verloren Zum Abfangen solcher Schadstoffe hat Alexander Airich die Oleolift-C, eine Kompaktanlage für Leichtflüssigkeiten, als Lösung parat. Sie nimmt das gesamte Oberflächenwasser mit allen Schwebstoffen und Partikeln auf. So gelangen selbst Gefahrenstoffe von der Größe einer Haarspitze nicht ins Gewässer. Doch die Anlage kann noch mehr: Zusammen mit dem Abscheider vereint sie zusätzlich Pumpstation, Schlammfang, Probenahmestelle und Rückstauschutz. Außerdem bietet sie on top ein integriertes Havariesystem. Einen tieferen Einblick in die Oleolift-C sowie weitere Kompaktanlagen bekommen Sie auf unserer Website.

Wie schützt ein Leichtflüssigkeitsabscheider die Umwelt?

Das ist leicht erklärt, sagt Alexander Airich: Der Abscheider nutzt die Bewegungsenergie des abfließenden Wassers. Er trennt Öl, Sedimente und Feinstpartikel mithilfe der Gravitation vom Wasser und leitet es erst dann in die öffentliche Kanalisation. Das sorgt für nachhaltigen Naturschutz. Denn das Wasser wird sicher von der Fläche geholt und sauber zurück in den natürlichen Kreislauf geführt. Wie sich unsere Abscheideranlagen im großen Stil bewähren, verdeutlicht die Zusammenarbeit von ACO Tiefbau mit der Fraport AG. Auf deren gigantischen versiegelten Flächen sammeln sich bei Starkregen enorme Wassermassen, die sich mit zahlreichen Schadstoffen vermengen. Unsere Systeme entwässern die Flächen schnell und sicher und reinigen das kontaminierte Wasser, damit keine Gefahrenstoffe in die Umwelt gelangen. Die ganze Story zum Thema lesen Sie hier.

Und was treibt Alexander Airich persönlich an, in seinem Job für eine intakte Umwelt zu sorgen? Ganz klar: Auch seine Kinder sind Teil der nächsten Generation. Und sicher werden auch morgen die Herausforderungen durch den Klimawandel nicht kleiner. Umso entscheidender ist es, unser Wasser für eine saubere Zukunft reinzuhalten.

ACO Tiefbau Profi Chat
TOP