ACO Tiefbau

PowerDrain – schlank, leise und extrem effizient

ACO PowerDrain ist ein Baustein der erfolgreichen ACO DRAIN® Produktfamilie. Vor dem Hintergrund der europäischen Norm DIN EN 1433 haben wir darüber nachgedacht, welche Optimierungspotenziale wir in der professionellen Tiefbauentwässerung mit Blick auf stark belastete Verkehrsflächen finden können.
Darüber hinaus wird der Einsatz für sogenannte LAU-Anlagen durch die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) des DIBt sichergestellt. Zusammen ist das Ergebnis die ACO PowerDrain, ein echter Allrounder. Die Produktlinie überzeugt mit einem neuen Nennweitensystem, universeller Stabilität, Funktionalität und Gestaltungsfreiheit, einer innovativen Geräuschdämmung und einem trotzdem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) Nr. Z-74.4-78 findet die ACO PowerDrain in Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen von wassergefährdenden Flüssigkeiten (LAU-Anlagen) ihre Verwendung.

 

ACO PowerDrain ist für Anwendungen im Schwerlastbereich der wesentliche Baustein zu Beginn einer kontrollierten Aufnahme von Niederschlag. Die Entwässerungsrinne erfüllt die Belastungsklassen A 15 – F 900 gemäß
DIN EN 1433/ DIN 19580 und garantiert somit die Verkehrssicherheit bei gleichzeitig optimaler Oberflächenentwässerung. Das schlanke System mit neu entwickelten Nennweiten, dämpfender Einlage und effizientem V-Querschnitt bietet maximale Sicherheit und Effizienz für eine Regenwasserbehandlung entlang der ACO Systemkette.


Das Rinnensystem ACO DRAIN® PowerDrain besitzt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) Nr. Z-74.4-78 zur Verwendung in Anlagen zum Lagern, Abfüllen und Umschlagen von wassergefährdenden Flüssigkeiten (LAU-Anlagen). Diese Zulassung wurde aufgrund von geänderten Bestimmungen des DIBtPrüfprogramms „befahrbare Rinnenkonstruktionen in LAU-Anlagen“ am 01.03.2012 neu ausgestellt. Sie beinhaltet somit die neuen Anforderungen an die Gestaltung der Rohranschlüsse, die bis dahin nicht Gegenstand der Zulassung waren. Für Rohranschlüsse von Entwässerungsrinnen in LAU-Anlagen sind nunmehr ausschließlich eingeformte, flüssigkeitsdichte Rohrstutzen zulässig. Diese sind im Rinnensystem ACO DRAIN® PowerDrain als PE-HD Rohrstutzen (PE100, SDR 17,6) ausgeführt. Zusätzlich hierzu sind weiterhin die eingeformten Lippenlabyrinthdichtungen aus NBR für flüssigkeitsdichte Rohranschlüsse in allen anderen Verwendungsfällen im Lieferprogramm enthalten. Die in LAU-Anlagen u.a. erforderliche dauerelastische Abdichtung der Rinnenstöße erfolgt über den im Lieferprogramm enthaltenen Fugendichtstoff mit der europäischen technischen Zulassung ETA-10/0269, welcher mittels Kartuschen und entsprechenden Kartuschendüsen in den Sicherheitsfalz der Rinnenelemente eingebracht wird. Diese Tätigkeit darf nur von Betrieben vorgenommen werden, die als Fachbetrieb im Sinne von §3 der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen vom 31.03.2010 gelten. Durch diese allgemeine bauaufsichtliche Zulassung entfällt für den Zulassungsgegenstand die wasserrechtliche Eignungsfeststellung nach §63 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) vom 31.07.2009.

Stirnwand für das Rinnenende mit PE-HD Rohrstutzen
Rinnenkörper mit Sicherheitsstopfen


ask ACO

Sie benötigen eine Schwerlastrinne aus Polymerbeton? ACO DRAIN® PowerDrain ist die Lösung!

Alle Daten im Griff – ACO Projectmanager

In jeder Leistungsphase: Mit dem ACO Projectmanager können Sie alle Projektdaten online erfassen, austauschen, speichern und verwalten.

Mehr erfahren… 

Wer kann helfen? Ansprechpartner finden

Sie brauchen schnell mal Hilfe bei technischen oder kaufmännischen Fragen? Wir helfen Ihnen direkt weiter, auch vor Ort auf der Baustelle.

Ihr Ansprechpartner…

Vorzeigbar – Referenzen

Möchten Sie wissen, welche Entwässerungsprojekte ACO mit der ACO DRAIN® PowerDrai erfolgreich realisiert hat?

Mehr erfahren...

TOP