Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.

ACO Aufsätze Multitop System Bituplan
Wirtschaftlich und nachhaltig

Die aktuelle Situation

Die Entwässerung von Straßen erfolgt seit mehr als einem halben Jahrhundert nahezu unverändert über in seitlich der Straße liegende Bordrinnen mit Straßenabläufen. Man baut mehrheitlich mit großen zeitlichen und finanziellen Aufwand gepflasterte Bordrinnen und integriert darin Straßenabläufe mit Ablaufkörpern nach DIN 4052.

Den oberen Abschluss bildet ein Aufsatz. Verkehrslasten werden direkt auf den Ablaufkörper übertragen. Werden die Abläufe befahren, sind die Mörtelfugen und Ablaufunterteile häufig überlastet. Betonteile nach DIN 4052 haben seit Jahrzehnten unverändert eine unbewehrte Wanddicke von nur 50 mm. Die Folgen sind schadhafte Mörtelfugen, Risse im Ablaufkörper und undichte Abläufe.

Da im Gegensatz zu Abwasserkanälen regelmäßige Inspektionen an Straßenabläufen meist nicht erfolgen, werden Schäden erst dann festgestellt, wenn sie beispielsweise durch Setzungen im Umfeld des Ablaufes oder gebrochene Rahmen optisch erkennbar sind. Auf steigende Verkehrsbelastung reagiert man vereinzelt durch den Einbau von Aufsätzen für Einbaubereiche Klasse D 400 an Stelle von Aufsätzen Klasse C 250. Aber was nützt die Verstärkung des Aufsatzes, wenn der Unterbau nicht auch entsprechend verstärkt wird.

Die Lösung – Einwalzbare ACO Aufsätze Multitop System Bituplan

ACO Aufsätze Multitop System Bituplan nutzen die bewährte Technologie der Schachtabdeckungen Bituplan. Sie werden direkt in den Asphalt eingewalzt und sitzen damit oberflächenbündig. Sie ermöglichen so den wirtschaftlichen Einbau der Schwarzdecke bis zum Randstein. Zeit- und kostenintensive gepflasterten Bordrinnen sind deshalb damit nicht mehr erforderlich.

ACO Aufsätze Bituplan haben keinen direkten Kontakt zum Ablaufkörper. Die schadensanfällige Mörtelfuge unterhalb des Aufsatzes entfällt. Die Aufsätze hängen im Asphalt. Verkehrslasten werden fast vollständig ins Umfeld des Ablaufs abgeleitet. Der Ablaufkörper wird entlastet und dient praktisch nur noch als verlorene Schalung.

Vorteile:

  • Oberflächenbündig einwalzbar und dämpfende PEWEPREN-Einlagen, deshalb emissionsarm
  • Leichte, hydraulisch optimierte Roste
  • Rost durch multifunktionales Doppelscharnier um ca. 110° aufklappbar und herausnehmbar
  • Verkehrssicher und einfach bedienbar durch wartungsfreie schraublose Arretierung
  • Adapterrahmen für die Entkopplung vom Ablaufkörper
  • L-förmige Rahmengeometrie für den prozesssicheren Einbau
  • Verkürzung der Bauzeiten

Das System im Überblick

Produktinformationen

ACO Tiefbau Profi Chat

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der direkte Zugriff auf die AGB von ACO Tiefbau.
Zu den AGB.

Newsletter

Aktuelle Themen und nützliche Hinweise zu Produkten, Veranstaltungen und Brancheninformationen erhalten Sie regelmäßig mit unserem Newsletter Tiefbau aktuell. Jetzt anmelden

Social Media

Verbinden Sie sich mit ACO Tiefbau auf Facebook, LinkedIn, Pinterest, Instagram und entdecken Sie unseren Kanal auf Youtube.

TOP