ACO Tiefbau

Tanzende Türme, Hamburg

ACO DRAIN® Entwässerungsrinnen an der Reeperbahn

Hamburgs bekannteste Straße, die Reeperbahn, hat ein neues Wahrzeichen, die „Tanzenden Türme“. Mit den beiden, 75 und 85 Meter hohen, Zwillingstürmen haben die Architekten Bothe, Richter, Teherani (BRT) der „sündigsten Meile der Welt“ ein spektakuläres Entree verschafft.

Stehen Adressen wie die Elbchaussee, der Jungfernstieg und der Neue Wall für Luxus und Shopping, ist die Reeperbahn seit Jahrzehnten die zentrale Straße im Hamburger Vergnügungsviertel, dem Kiez. Örtlichkeiten unterschiedlichster Couleur wie das Café Keese oder der ehemalige Star Club, die legendäre Davidwache oder das Operettenhaus mit den Musicals „Cats“, Mamma Mia“ oder aktuell „Rocky“ zählten und zählen zu den Attraktionen auf der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Die „Tanzenden Türme“, in denen überwiegend Büroräume entstanden, markieren den Beginn der etwa 900 Meter langen Straße. Auf dem 5.400 Quadratmeter großen Areal mit der Adresse Reeperbahn 1 entstand neben den bis zu 24 Stockwerken hohen Türmen außerdem ein Hotelkomplex. Auch der „Mojo-Club“, bekannt für Dancefloor- Musik, wurde in den Untergeschossen der „Tanzenden Türme“ wiederbelebt. Zwischen den Türmen mit ihren geknickten Fassaden, dem Hotel und der Tiefgarageneinfahrt planten die Architekten großzügige Flächen, die von der Gastronomie und als Eingangsbereich für den Musik-Club genutzt werden. Um die stark frequentierten Bereiche schnell und sicher zu entwässern, wurden sowohl auf den Flächen als auch direkt vor den Fassaden der Gebäude Entwässerungsrinnen vom Typ ACO DRAIN® XtraDrain installiert.

Hergestellt aus hochwertigem Kunststoff und belastbar bis Klasse B 125 bietet die Entwässerungsrinne insbesondere in Anwendungsbereichen der Freiflächengestaltung und im Garten- und Landschaftsbau technisch einwandfreie und ästhetisch ansprechende Lösungen für die Linien-entwässerung. Der 1,0 m lange Rinnenkörper bildet zusammen mit 2 Kunststoffrosten das Grundgerüst für verschiedene Anwendungs-bereiche wie PKW-Stellplätze, Fußgängerzonen, Fassadenentwässerung oder auch im privaten Bereich. Das bewährte V-Profil erfüllt bei der ACO Entwässerungsrinne XtraDrain B 125 sämtliche Anforderungen an eine zeitgemäße Entwässerungsrinne. Hohe Fließgeschwindigkeiten sowie gute Selbstreinigungseffekte minimieren den Pflege- und Wartungsaufwand des Rinnensystems.

Bildergalerie

An der Westseite der Türme wurden eine bzw. aufgrund der zu erwartenden Wassermengen bei Starkregen zwei parallel verlaufende Entwässerungsstränge entlang der Fassade berücksichtigt. Die im Freiflächenbereich zwischen Café und Hotel installierten Rinnen sind strahlenförmig angeordnet. Im Eingangsbereich des im Untergeschoss integrierten Musik-Clubs wurden ACO DRAIN® Multiline mit Schlitzrahmen V 100 S installiert. Diese folgen in ihrer Form den gekrümmten Bodenklappen. Der Rinnenaufsatz mit einem Schlitz ersetzt den Rost und bildet eine klare, jedoch unauffällige Fuge zwischen Pflaster und der Metallkonstruktion der Eingangssituation. Der Anschluss der aus Polymerbeton hergestellten Entwässerungsrinne an die Grundleitung erfolgt über einen Einlaufkasten. Ein aufgesetzter Revisionsrahmen ermöglicht an dieser Stelle der Rinne den Zugang zum Rinnenunterteil, so dass eine Reinigung mit Niederdruck- und Hochdruckspülung sowie die Wartung problemlos möglich sind.

Informationen auf einen Blick

Objekt: Tanzende Türme, Hamburg

Bauherr:

  • Projekt Elbpark GmbH & Co. KG
  • Strabag Real Estate GmbH, Hamburg

Baujahr: 2009 - 2012

ACO Produkte: Linienentwässerung ACO DRAIN®, Rinnenkörper aus Kunststoff

  • ca. 1.200 m ACO DRAIN® XtraDrain, 
    Länge 1,0 m und 0,5 m

Rinnenkörper aus Polymerbeton

  • ca. 20 m ACO DRAIN® Multiline mit Schlitzrahmen 
    V 100 S, verzinkt
  • ca. 40 m ACO DRAIN® Multiline V100 S Flachrinne

Projektbetreuer ACO Tiefbau: Thomas Fooken

Downloads

TOP