ACO Tiefbau

Zeche Zollverein, Essen

ACO Multiline Entwässerungsrinnen im UNESCO Weltkulturerbe

Im Herzen des Ruhrgebiets liegt die Stadt Essen, die sich als bedeutender Industriestandort bereits vor mehr als 200 Jahren einen Namen machte. An die einst für die Region um Essen wichtige Montanindustrie erinnern heute nur noch einige Anlagen und Gebäude. Ohne Zweifel gehört die Zeche Zollverein, ein zwischen 1874 und 1986 aktives Steinkohlebergwerk, zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in Essen.

Die ehemals größte Steinkohlezeche der Welt ist heute ein Architektur-Welterbe und Industriedenkmal. Der Standort 12 (Schacht XXII) ist mit seinem imposanten Doppelbock und seiner Namensinschrift (Zollverein) eines der berühmtesten Motive. Der Standort 12 gehört, wie die benachbarte Kokerei Zollverein, seit 2001 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Gebäude der Zeche wurden gegen Ende der 1920er Jahre im Bauhausstil vom Architekten Fritz Schupp gebaut und zeichnen sich durch ihre Backsteinfassaden und rechtwinklige Fensterbänder aus. Neben dem Doppelbock, der zur Förderung der Steinkohle aus großer Tiefe diente, gilt Deutschlands längste, freistehende Fahrtreppe (Länge 58 m, Höhe 24 m) in der ehemaligen Kohlenwäscherei als besonderes Highlight für die zahlreichen Besucher der ehemaligen Zeche. Industriehistorische Führungen vermitteln einen Eindruck über die Technik, Architektur und Arbeit der damaligen Zeit.

Auf einem mehrere Kilometer langen Denkmalpfad werden Besucher an den unterschiedlichen Zechen-Bereichen, von der Förderung der Kohle bis hin zur Verkokung, entlang geführt. Als Orientierungshilfe auf dem Freigelände der Zeche Zollverein, das zu jeder Tages- und Nachtzeit völlig frei besichtigt werden kann, dienen in den Wegebelag eingelassene Lichtpunkte. Entlang der Halle 6 (heute Stiftung Zollverein) und der Halle 9 (CASINO Zollverein) bis hin zur Halle 7 (heute red dot design museum) wurden die Lichtpunkte in das Linienentwässerungssystem integriert. Zur sicheren und schnellen Entwässerung aber auch zur Aufwertung der Flächenoptik wurde ein Leitsystem aus ACO DRAIN® Lichtpunkten – integriert in ca. 366 m ACO DRAIN® Multiline Rinnen V 200 G - installiert.

Die aus Polymerbeton hergestellten Rinnenkörper verbessern mit ihrem V-Profil die Entwässerungsleistung und den Selbstreinigungseffekt. Darüber hinaus verfügen sie über einen Sicherheitsfalz zur wasserdichten Verbindung der Rinnenkörper und eine eingegossene Lippenlabyrinthdichtung für den flüssigkeitsdichten Anschluss an die Grundleitungen. Die schraublose Arretierung Drainlock sorgt für eine unkomplizierte Montage und Demontage der Abdeckroste, die zusätzlich in der integrierten Zarge gegen horizontale Verschiebungen gesichert sind. Den Anforderungen und dem Einbauort entsprechend erhielt das Rinnensystem eine Abdeckung mit unbehandelten, besonders hochwertigen und belastbaren Gussrosten D 400. Die installierten LED-Punkte unterstreichen mit ihrem roten Licht den industriellen Charakter entlang der Zechengebäude. Das ACO Lichtsystem, wertet sowohl öffentliche Plätze als auch belebte Eingangsbereiche gestalterisch und funktional auf, ohne dass die Entwässerungsfunktion von Rost und Rinne beeinträchtigt wird. Die Installation der Lichtpunkte ist denkbar einfach: Die als Set  gelieferten Komponenten (Versorgungseinheit, Durchgangslichtpunkt, Endlichtpunkt, Verlängerungskabel, Sicherungsmanschetten) lassen sich durch ein spezielles Stecksystem einfach verbinden bzw. in die vorgesehene Öffnung des Gussrostes einbauen. Ein weiteres Plus ist der geringe Stromverbrauch der attraktiven Lichtlösung.

 

Bildergalerie

Die ACO DRAIN® LED-Lichtpunkte kommen mit 0,6 Watt pro Stunde aus. Das Lichtelement, in einem Edelstahlgehäuse verkapselt, ist durch eine überrollbare und rutschhemmende Sicherheitsglasscheibe abgedeckt. Das an der Zeche Zollverein installierte Lichtsystem mit LED-Punkten macht deutlich, dass Entwässerungssysteme auch als Gestaltungselement genutzt und Ästhetik, Funktionalität, Sicherheit und Belastbarkeit in Einklang gebracht werden können. Um Planern und Architekten die Auswahl der richtigen Konstruktions- und Designlösung zu vereinfachen, wurde der Multiline Rostkonfigurator entwickelt. Er ermöglicht es, Multiline Roste nach optischen Kriterien auszuwählen. Die Roste werden mit verschiedenen Oberflächen und in unterschiedlichen Szenarien gezeigt. Alle technischen Informationen zum ausgewählten Multiline Drainlock Rost lassen sich herunterladen und können in der Objektakte abgespeichert werden. Unter www.draindesign.de stehen alle Funktionen des Multiline Rostkonfigurators zur Verfügung.

Informationen auf einen Blick

Objekt: Zeche Zollverein, Essen

Bauherr: Stiftung Zollverein, Essen

Planung: PLANERGRUPPE OBERHAUSEN, Oberhausen

Bauunternehmen: Haddick & Sohn GmbH & Co. KG, Borken

Baujahr: 2013

ACO Produkte:

Linienentwässerungssysteme ACO DRAIN®, Rinnenkörper aus Polymerbeton:

  • ca. 366 m Multiline Rinnen V 200 G, Gussroste D 400
  • ACO DRAIN® Lichtpunkt (LED-Leuchten), rot

Projektbetreuer ACO Tiefbau:

Dipl.-Ing. Peter Schneider / Projektberatung

André Morlak / Verkaufsbüro Düsseldorf

Downloads

TOP