Wohnhäuser der Behindertenhilfe Bergstraßen, Lorch

Wohnhäuser der Behindertenhilfe Bergstraße, Lorsch

Seit fast 50 Jahren fördert die gemeinnützige GmbH Behindertenhilfe Bergstraße (BhB) in Südhessen die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung. 1971 aus einer Elterninitiative entstanden, arbeiten heute etwa 500 Menschen mit Behinderung in den unternehmenseigenen Werkstätten in Bensheim, Lorsch und Fürth. Zudem haben 100 Menschen in den Wohnstätten in Bensheim und Fürth ein Zuhause gefunden. Mit dem Bau der dritten Wohnanlage in Lorsch wurde das Angebot erweitert. Hier profitiert der Betreiber von einer modernen Lösung zur Entwässerung von Oberflächenwasser. Dank der eingebauten Entwässerungsrinnen im Freiflächenbereich fließt das von den Dachrinnen gesammelte Regenwasser in mehrere Mulden rund ums Haus. Dort versickert es problemlos schnell im Boden und muss nicht ins städtische Kanalisationsnetz geleitet werden.

Vielerorts werden Niederschlagsgebühren für versiegelte Flächen erhoben. Da kann der Regen teuer werden. Doch die Kosten lassen sich minimieren: ACO bietet ökologische und ökonomische Lösungen, die die Grundwasserneubildung unterstützen und somit die Niederschlagswassergebühren reduzieren. So wurde auf dem Grundstück der BhB in Lorsch eine zielgerichtete Versickerung in Kombination mit einer Linienentwässerung berücksichtigt. Auf Grundlage der Bemessungsregenspende wurden dafür von den Planern und der ACO Anwendungstechnik sowohl die notwendige Kapazität von Versickerungsmulden als auch die Dimensionierung der Entwässerungsrinnen errechnet. Die Umsetzung der Ergebnisse erfolgte in Form einer oberflächennahen Entwässerung und Schaffung von Versickerungsräumen auf natürliche Art und Weise. Hierfür wurden mehrere 25 cm tiefe Versickerungsmulden und Gräben vor bzw. hinter den Gebäuden angelegt. Die sichere Einleitung in die Mulden garantieren Rinnenstränge, die sowohl das Regenwasser des Daches über Regenfallrohre, als auch das Oberflächenwasser der gepflasterten Flächen aufnehmen.

Dicht von Anfang an

Als Linienentwässerung wurde die ACO DRAIN® Multiline Seal in V 100 S mit einem Maschenrost aus verzinktem Stahl installiert. Basis des Systems ist ein Rinnenkörper aus wasserdichtem, frostsicherem Polymerbeton mit einer serienmäßig integrierter EPDM-Dichtung am Rinnenstoß. Die Kombination aus dem Werkstoff ACO Polymerbeton (Wassereindringtiefe 0 mm) und der Dichtung gewährleistet eine dauerhafte Dichtheit nach zyklischen Belastungen (gemäß IKT-Prüfung D01059), was die Anforderungen der DIN EN 1433 um ein Vielfaches übertrifft. Durch die glatten Übergänge am Rinnenstoß und die glatte Oberfläche des ACO Polymerbetons erhöht sich die Selbstreinigungsfunktion der Rinne noch einmal deutlich. Mit der Installation des dichten Linienentwässerungssystem ACO DRAIN® Multiline Seal in auf dem Grundstück der BhB wird nicht nur das Grundwasser vor Verunreinigungen durch unkontrolliert ausweichendem Oberflächenwasser geschützt. Es wird auch vermieden, dass irreversible Schäden an Bauwerken im unmittelbaren Umfeld entstehen.

Barrierefreie, also schwellenlose Übergänge vom Gebäudeinnern auf Terrassen, Balkone und Dachgärten gehören heute zum Standard des gehobenen Wohnungsbaus. Dabei muss sichergestellt sein, dass keine Feuchtigkeit von außen in das Gebäude eindringen kann. Denn die Schnittstelle zwischen Bodenfläche und aufgehendem Bauwerk ist höchsten Belastungen ausgesetzt, insbesondere bei Starkregenereignissen. Werden in diesen Bereichen Türen, raumhohe Fenster oder Glasfronten geplant und die Anschlusshöhe der Abdichtung unterschritten, sind besondere Maßnahmen zum Schutz gegen eindringendes Wasser erforderlich. Eine Lösung an diesem Detailpunkt stellen ausreichend dimensionierte Entwässerungsrinnen dar. So wurde in den Fassadenbereichen mit bodentiefen Fenstern und Türen der Wohnanlage in Lorsch ebenfalls die ACO DRAIN® Multiline Sealin V 100 S eingesetzt. Durch die geprüfte Dichtheit der Rinnenelemente ist sichergestellt, dass Regenwasser nicht in die Bausubstanz eindringen kann und Betreiber sowie Bewohner sorgenfrei dem Regen entgegensehen können.

TOP