Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.

Dank Trogbauwerk fließt der Verkehr

Ein tägliches Szenario - Verkehrsstau bis in die Innenstadt. Ein Zustand, den die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sarstedt bei Hannover leider nur zu gut kennen. Denn die Friedrich-Ludwig-Jan-Straße kreuzt die vielbefahrene Bahntrasse Hannover – Kassel. Zirka 70% des Tages ist der Bahnübergang zur Querung durch geschlossene Schranken gesperrt. Die neue Umgehungsstraße, die innerhalb eines 197 Meter langen Trogbauwerkes unter der Bahnstrecke hindurchgeführt wird, soll für einen fließenden Verkehr sorgen. Getrennt von der Fahrbahn wird parallel ein Geh- und Radweg unter den Gleisen durchgeführt.

Trogbauwerke sind immer dann gute Lösungen in der Verkehrsinfrastruktur, wenn die Platzverhältnisse beengt sind und Brücken nicht als Lösung helfen. Damit eine große Durchfahrt in Höhe und Breite erreicht wird, braucht es einen beträchtlichen Einschnitt in den Untergrund. Diese Ingenieurbauwerke besitzen eine starke Neigung in den Zu- und Ausfahrrampen, ein starkes Gefälle, lange Fließwege und einen mittigen Tiefpunkt. Die große Herausforderung dabei ist die Entwässerung. Leistungsstark muss diese sein, um eine störungsfreie Nutzung gerade bei Regenereignissen zu realisieren. Versagt die Entwässerung, läuft der Trog wie eine übergroße Wanne voll.

Das anfallende Oberflächenwasser sollte planmäßig über Punktabläufe und darunter liegende Rohrleitungen zum Regenwasserpumpwerk geleitet werden. Aufgrund der fehlenden Rohrüberdeckung im Trogbauwerk konnte diese Lösung nicht ausgeführt werden.

Mit den gesammelten Erfahrungen der ACO-Ingenieure aus verschiedenen Entwässerungslösungen für Trogbauwerke, setzten die Beteiligten als neue Lösung auf eine Schwerlastrinne aus Polymerbeton, der ACO DRAIN® PowerDrain Performance V 200 P mit Powerlock-Gussrost. Aufgrund der engen Radien der Straßenführung punktet das Rinnensystem mit seinen 0,5-m-Elementen. Hinzu kommt noch der dauerhafte Bauwerksschutz. Mittels der werkseitigen EPDM-Dichtung am Rinnenstoß wird so vollständig das aufgenommene Wasser weitergeleitet.

Bei dem Trogbauwerk selbst sind nur wenige Einlaufkästen in der neuen Lösung vorgesehen. Dies führt zu längeren Rinnensträngen mit dem Vorteil der permanenten Aufnahme des Oberflächenwassers. Im Tiefpunkt des Troges wurden zwei Einlaufkästen kurz hintereinander installiert, die einen schnellen und sicheren Zulauf zum Regenwasserpumpwerk gewährleisten.

Der Geh- und Radweg besitzt nicht die Gefällesituation der Straße. Dennoch sorgen quer installierte ACO Multiline Seal in Rinnen mit einem Längsprofilrost für eine schnelle und sichere Entwässerung.

Seit Sommer 2022 ist die Baumaßnahme abgeschlossen. Der Verkehr fließt und das Stadtgebiet ist durch Lärm und Staus entlastet.

ACO Tiefbau Profi Chat
ACO. we care for water

Footer

TOP

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der direkte Zugriff auf die AGB von ACO Tiefbau.
Zu den AGB.

Newsletter

Aktuelle Themen und nützliche Hinweise zu Produkten, Veranstaltungen und Brancheninformationen erhalten Sie regelmäßig mit unserem Newsletter Tiefbau aktuell. Jetzt anmelden

Social Media

Verbinden Sie sich mit ACO Tiefbau auf Facebook, LinkedIn, Pinterest, Instagram und entdecken Sie unseren Kanal auf Youtube.