ACO DRAIN® Rinnen rund um die Elbphilharmonie Hamburg

Die Elbphilharmonie ist eines der kühnsten Hamburger Projekte der letzten Jahre. Heute ist sie ein neues Wahrzeichen der Stadt und beliebt bei den Hanseaten und Gästen aus aller Welt. Entworfen und geplant vom Architekturbüro Herzog & de Meuron, wurde das monumentale Gebäude auf der westlichen Spitze der Elbinsel Grasbrook in unmittelbarer Nähe zur Speicherstadt und dem neuen Stadtteil HafenCity errichtet. Hinter der Fassade befindet sich der große Konzertsaal, der 2.100 Besuchern Platz bietet, sowie der kleine Saal mit 550 Plätzen. Neben den beiden Sälen entstanden 45 Wohnungen, ein Fünf-Sterne-Hotel, Gastronomie und Parkhaus.

Wie ein Gürtel umschließt ein öffentlich zugänglicher Bereich, die so genannte Plaza, das Gebäude als Umgang im Freien und bildet so die Schnittstelle zwischen Alt und Neu. Das 26-geschossige Gebäude hält einige architektonische, statische und akustische Besonderheiten parat. Ob der 12.500 Tonnen schwere, eigenständige Baukörper des großen Konzertsaals, die Stahlfederpakete zur Entkopplung, die acht großen schrägstehenden Innenstützen oder die 2.200 Glaselemente der Fassade, die einem riesigen Kristall ähnelt.

So wie die Architekten im Innern größten Wert auf Details legten, wurde auch im Außenbereich nichts dem Zufall überlassen. Entsprechend erhielt der Boden der Plaza einen Bodenbelag aus tausenden, speziell gebrannten Ziegeln, die der Backsteinfassade des Kaispeichers entsprechen. Auch im Bereich des Haupteingangs legten die Planer höchste Maßstäbe an Form und Farbe der Pflastersteine. In Anlehnung an die Entwässerungssysteme des angrenzenden Platzes der Deutschen Einheit entschieden die Architekten, für eine schnelle Entwässerung der Freiflächen die Rinnensysteme ACO DRAIN® S 200 K bzw. ACO DRAIN® PowerDrain V 125/150 P bzw. 175/200 einzusetzen.

Entwässerungsrinnen der Produktserie ACO DRAIN® PowerDrain zeichnen sich besonders durch eine hohe Stabilität und eine hohe Entwässerungsleistung aus. Der hydraulisch wirksame V-Querschnitt sorgt dafür, dass schon bei wenig Wasser deutlich höhere Fließgeschwindigkeiten entstehen. Zusammen mit der glatten Oberfläche des Polymerbetons wird ein optimierter Selbstreinigungseffekt erreicht. Die ACO DRAIN® PowerDrain verfügt über einen massiven, integrierten Kantenschutz sowie eine spezielle Hartgummidämpfung zwischen Rinne und Rost. In Kombination mit einem sicher arretierten und trotzdem flexibel gelagerten Rost wird eine dauerhaft funktionierende Geräuschdämpfung bewirkt.

Regenwasser geht nicht ausschließlich auf horizontale Flächen nieder. Je nach Regensituation, Windrichtung et cetera können bis zu 50 Prozent des Regens auch auf vertikale Flächen treffen, beispielsweise die Fassade. Besonders bei extremen Niederschlägen ist zu gewährleisten, dass kein Wasser über Eingänge, raumhohe Verglasungen und andere Öffnungen der Gebäudehülle eindringt und Schäden an der Bausubstanz verursacht. Dies gilt vor allem insbesondere im Bereich versiegelter Flächen. Ausreichend dimensionierte Entwässerungsrinnen, die unmittelbar neben der Fassade installiert sind, sorgen hier für Abhilfe. Um eine sichere und schnelle Entwässerung der umliegenden Bereiche zu gewährleisten, wurde unter anderem die ACO DRAIN® Multiline Schlitzrinne V 100 eingesetzt. Der Schlitzrahmen aus Edelstahl bildet eine klare, jedoch unauffällige Fuge im Pflaster.

ACO Tiefbau Profi Chat
TOP