ACO DRAIN® Rinnen entwässern die Bahnsteige am Hamburger Hauptbahnhof

Mit bis zu 500.00 Reisenden täglich ist der als Durchgangsbahnhof konzipierte Hamburger Hauptbahnhof der meistfrequentierte Fernbahnhof der Deutschen Bahn. 1906 erbaut, wirkt er mit seiner Hallenlänge von 150 Metern, einer Spannweite von 73 Metern und einer Höhe von bis zu 37 Metern monumental. In der Wandelhalle finden Touristen und Hamburger auf rund 7.600 Quadratmetern Fläche und zwei Etagen ein großes Angebot an Läden und Gastronomie. Im Rahmen des Projekts „Masterplan Hamburg Hbf, Erneuerung der Bahngleise“ wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Inselbahnsteigen 3 und 4 durchgeführt, unter anderem Kabelleitungsarbeiten, die Erneuerung des Bahnsteigbelags und Entwässerungskanalarbeiten.

Um in nicht überdachten Bereichen der Bahnsteige für eine schnelle und sichere Entwässerung zu sorgen, wurden ACO Entwässerungsrinnen des Typs Multiline V100 eingesetzt. Bauliche Besonderheiten, wie geschwungene Grundrisse der Bahnsteige, stark variierende Bahnsteigbreiten sowie unterschiedliche Höhen der gegenüberliegenden Bahnsteigkanten erforderten eine genaue Planung und Ausführung der Entwässerungsarbeiten. Darüber hinaus waren in Teilbereichen geringe, zur Verfügung stehende Bauhöhen durch Abdeckplatten von Tunneln zu beachten. Hier kam die ACO Multiline Flachrinne zum Einsatz. Basis ist jeweils ein Rinnenkörper aus wasserdichtem, frostsicherem Polymerbeton. Die Rinnenelemente sind ohne zusätzliche Beschichtungen frost- und tausalzbeständig und haben eine sehr hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven Medien.

Zur Aufnahme unterschiedlicher Abdeckungen sind die Rinnenkörper mit einer integrierten Kantenschutzzarge versehen. Als Abdeckung wurde ein Schlitzrahmen gewählt. Der Rinnenaufsatz aus Edelstahl mit einem Schlitz ersetzt den Rost und bildet eine klare, jedoch unauffällige Fuge im Pflaster. Der Schlitzaufsatz ist mit gängigen Pflastersteinen oder Steinplatten kompatibel und fügt die Flächen fast nahtlos aneinander. Diese Art der Entwässerung eignet sich hervorragend für architektonisch anspruchsvolle Flächen. Der Schlitzrahmen ist wahlweise in Stahl verzinkt oder Edelstahl in den Nennweiten 100 und 150 mm der Belastungsklassen C 250 und D 400 gemäß DIN EN 1433/DIN 19580 lieferbar.

TOP