Innovatives Entwässerungskonzept in der Heider Marktpassage, Heide in Holstein

Unweit der Nordseeküste liegt die schleswig-holsteinische Stadt Heide. Der größte Marktplatz Deutschlands, norddeutsche Backsteingotik, barocke Kirchenbauten und historische Wohn- und Geschäftsviertel prägen das Stadtbild. Die Heider Marktpassage, ein Einkaufszentrum mit modernen Geschäftsflächen und rund 350 Parkplätzen, fügt sich mit ihrer Architektur vorbildlich in die Umgebung ein. Modern sind auch die technische Ausstattung und das Entwässerungskonzept, das für eine schnelle und sichere Entwässerung der Freiflächen sowie eine zeitgemäße Regenwasserbehandlung sorgt.

Das Sammeln des Oberflächenwassers von Flächen der Parkdecks und ebenerdigen Parkflächen sowie der Bereiche in der Fußgängerzone erfolgt über ACO Straßenabläufe Combipoint PP. Die modulare Bauweise der Ablaufkörper lässt eine passgenaue Installation bei allen Baugegebenheiten zu. Das flexible Leichtgewicht aus hochfestem Polypropylen ist drehbar, teleskopierbar, kürzbar sowie in der Neigung auszurichten (Abwinklung bis zu 8,0 %) und durch die integrierte EPDM- Lippendichtung wasserdicht bis 0,5 bar analog DIN 4060. Die Gussschürze auf der Rahmenunterseite der Aufsätze schiebt sich passgenau in den Ablaufkörper. Passend zu den Straßenabläufen bietet ACO Aufsätze aus Gusseisen.

Die vorhandene Hauptleitung der städtischen Entwässerung am neuen Einkaufszentrum ist nicht ausreichend dimensioniert. Somit wird das möglicherweise durch Leichtflüssigkeiten kontaminierte Oberflächenwasser mit einem mehrkomponentigen Vorreinigungssystem gereinigt, bevor es über ein Rigolensystem dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt wird. Das System besteht im Einzelnen aus einem Absperrschacht, der im Havarie- oder Gefährdungsfall durch Absperren der Rohrleitung infolge eines elektrischen Signals den weiteren Weg des Wassers durch einen elektrischen Antrieb verschließt. Über den nachgeschalteten Drosselschacht werden die Ablaufmengen aus dem Absperrschacht mit Hilfe eines eingebauten Drosselschiebers durch Verringerung des Ablaufleitungsquerschnitts einreguliert. Als erste Reinigungsstufe dient der installierte Schlammfang, der das Oberflächenwasser von Sinkstoffen befreit und damit die Versickerungsanlagen oder bei direkter Einleitung Regenwasserkanäle vor Versandung schützt. Die eigentliche Reinigung des ggf. mit Leichtflüssigkeiten kontaminierten Oberflächenwassers wird im ACO Leichtflüssigkeitsabscheider Oleopator-C-NST 80 vollzogen. Er trennt mithilfe der Gravitation Öl, Sedimente und Feinpartikel vom Abwasser. Hierzu wird die einströmende Flüssigkeit über eine Prallplatte in die äußeren, verstopfungsfreien Koaleszenzkanäle geleitet, wo sich der Separationsprozess vollzieht. Über einen installierten Probenahmeschacht mit Rückschlagklappe kann aus dem fließenden Wasserstrom mittels eines Gefäßes eine Probe genommen werden. Erst nachdem das Oberflächenwasser die einzelnen Komponenten des Gesamtsystems passiert hat, wird es in die unter den Parkflächen eingesetzten Rigolensysteme geleitet.

ACO Stormbrixx ist ein modulares Rigolensystem aus Kunststoff, das bei dem Bauvorhaben als Blockversickerung eingesetzt wurde. Das zuvor aufgefangene und gereinigte Niederschlagswasser wird im Rigolensystem gesammelt. Von dort wird es nach und nach an den anstehenden Boden abgegeben und fördert so die Neubildung von Grundwasser. ACO bietet mit Stormbrixx SD und HD eine technische Lösung zum unterirdischen Speichern und Versickerung von Regenwasser. Für jede Anwendungskategorie kann eine projektorientierte, wirtschaftliche Auslegung der Blockspeicherung oder -versickerung erfolgen. Bei Standardanwendungen bietet die SD-Variante eine wirtschaftliche Lösung. Stormbrixx HD hingegen findet auch Einsatz unter Flächen mit zeitweiligem Schwerverkehr.

Neben den Einzelhandelsgeschäften beherbergt die Heider Marktpassage auch verschiedene gastronomische Betriebe. Fettabscheider finden überall dort Anwendung, wo pflanzliche oder tierische Fette ins Abwasser gelangen. Der Lipulift-C ist die normgerechte Lösung auf engstem Raum und schafft zusätzlichen Nutzen für Bauunternehmer, Betreiber und Planer. Sämtliche Anforderungen werden berücksichtigt, denn er vereint drei einzelne Schachtanlagen, bestehend aus Fettabscheider, Probenahmeschacht und Pumpstation in einem einzigen Schachtbehälter. Die kompakte Bauweise ermöglicht eine deutliche Reduktion von potenziellen Einbauerschwernissen und Risikostellen. Der Lipulift-C muss nur an die Zulaufleitung zum Fettabscheider und der Druckleitungsabgang der Pumpstation angeschlossen werden. Risikostellen entfallen somit gänzlich.

Zum Schutz der neu gepflanzten Jungbäume im Umfeld des Einkaufszentrums wurden ACO Baumschutzroste eingesetzt. Durch sie werden der Wurzelbereich vor einer Verdichtung geschützt und eine ausreichende Sauerstoffzufuhr sowie Durchlüftung des Wurzelbereichs sichergestellt. Das Baukastensystem WOTAN ermöglicht verschiedene Variationen in Form und Größe. Der ACO Baumschutzrost ist ohne Unterkonstruktion einsetzbar und hält einer Radlast von bis zu 50 kN stand. Die einzelnen Teilroste aus Sphäroguss EN-GJS 400 DIN EN 1563 sind korrosionsbeständig, wartungsfrei und mit Hilfe eines diebstahlgesicherten Knebelverschlusses tragfest miteinander verbunden.

ACO Tiefbau Profi Chat
TOP