Sanierung und Erneuerung der Brückenbauwerke der A1 bei Bad Schwartau

Aktuelle Zahlen über den Zustand der Brückenbauwerke auf deutschen Autobahnen zeigen: Jede vierte Brücke ist sanierungsbedürftig. Aus diesem Grund kamen auch die Verantwortlichen für die Sanierung und Erneuerung der Brückenbauwerke der Autobahn BAB A1 bei Bad Schwartau auf ACO zu. Als Lösung für die Brückenentwässerung kam dabei erstmalig die ACO DRAIN® KerbDrain Bridge zur Ausführung.

Sorgen und Bedenken treten bei den Brückenverantwortlichen auf, wenn die Entwässerungssysteme bei einer Baustellenverkehrsführung permanent überfahren werden. Der besondere Vorteil der ACO DRAIN® KerbDrain Bridge KD 200-75 gegenüber herkömmlichen Brückenabläufen und Entwässerungsrinnen mit Rosten ist die Positionierung im nicht überfahrenen Bereich. Die Vorgaben einer sehr flachen Einbautiefe, einer hohen Entwässerungsleistung, einer anprallstabilen Konstruktion und die Orientierung an den Richtzeichnungsanforderungen erfüllt das Produkt problemlos.

Basis des Linienentwässerungssystems ist ein Rinnenkörper aus wasserdichtem, frostsicherem Polymerbeton. Mit einer serienmäßig integrierten Dichtung aus EPDM ist die Stoßfuge zwischen den Rinnenelementen dauerhaft und sicher abgedichtet. Für die Inspektion und Wartung steht eine klappbare große Revisionsöffnung zur Verfügung. Der Aufsatz klappt längs zur Brückenkappe. Unter der Revisionsöffnung befindet sich der Anschluss zur Brückenentwässerungsleitung, über den die Spülung der Leitungen ebenso erfolgen kann. Das Oberflächenwasser wird durch die Querneigung zur Rinne geführt und von dort aufgenommen. Ein gesondert hergestelltes Quergefälle ist nicht notwendig. Durch das Schwerkraft- oder Wasserspiegelgefälle wird auch ohne Längsneigung ein vergleichsweise höherer Abfluss erreicht.

Die Verlegung der KerbDrain Bridge erfolgt auf einem Mörtelbett aus PCC (Polymer Cement Concrete). Die vorinstallierte Entwässerungsrinne ist eine definierte Schnittstelle und Bezugslinie für weiterführende Gewerke. Kappenober- und Vorderkante, die verlorene Schalung und die Straßenoberkante sowie Gradientenführung geben dem Einbau der KerbDrain Bridge besondere zugeteilte Merkmale. Durch das optimale Eigengewicht und die technische Verankerung zwischen den Rinnenelementen und den angrenzenden Brückenbauteilen integriert sich die KerbDrain Bridge perfekt in die Brücke.

ACO Tiefbau Profi Chat
TOP